Bad Kissingen (ca. 43 km)

Schon 1544 wird Bad Kissingen als Kurort bezeichnet. Der Aufstieg der Stadt als „der Kurort der feinen Gesellschaft Europas“ begann unter den bayrischen Königen Max I. Josef und Ludwig I. und wurde durch gekrönte Häupter aus der ganzen Welt und später durch Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck fortgesetzt. Auch die Bundespräsidenten Heuss und Lübke, Neil Armstrong und G.B. Shaw kamen in diese schöne Stadt. Flanieren Sie, wie auch diese Berühmtheiten, durch den von Max Littmann errichteten Regentenbau, Europas größte Wandelhalle.

Bad Kissingen ist berühmt für seine großzügigen Kuranlagen und Parks: Genießen Sie die Pflanzenpracht im wunderschön angelegten Kurgarten, besonders dem Rosengarten, oder wandeln Sie auf dem Barfußpfad im Luitpoldpark. Gönnen Sie Ihrem Körper einen Gang durch den Gradierbau und die Saline oder bummeln durch die Innenstadt.
Die Fußgängerzone ist mit vielen kleinen Geschäften bestückt, die zum Shoppen einladen. Wenn Sie genug gelaufen sind, lassen Sie sich mit dem „Dampferle“ vom Saale-Steg zum Gradierwerk fahren.

Bekannt ist Bad Kissingen durch den „Kissinger Sommer“, eine Veranstaltungsreihe mit überwiegend klassischer Musik, von hochkarätigen Musikern dargebracht. Viele Konzerte finden im klassizistischen Rossini-Saal im Arkadenbau statt. Dieser extra von den Wittelsbachern für Musikveranstaltungen gebaute Saal hat eine wunderbare Akustik und ist original erhalten. Das Kurtheater, 1904 im fränkischen Barockstil von Max Littmann erbaut, ist nicht nur wegen der hochkarätigen Gastspiele eine Attraktion, sondern auch eine der Sehenswürdigkeiten der Kurstadt dank seiner eleganten Ausstattung.

Fürst Otto von Bismarck liebte Bad Kissingen so, dass er sich in der Oberen Saline eine Wohnung einrichtete. Heute ist dort das Bismarckmuseum mit Originalmöbeln. Hier wird die Geschichte der Reichsgründung Deutschlands mit Bezug auf Bad Kissingen, Bayern und die Wittelsbacher dargestellt.

Oder möchten Sie lieber einen Tag richtig ausspannen? In der Therme KissSalis finden Sie von Thermalwasser bis Saunagarten genau das richtige, um die Seele baumeln zu lassen.

Wie wäre es mit einer Wanderung in die Umgebung? Gut ausgebaute Wanderwege laden zum Erkunden der nahen Rhön ein, der Wildpark Klaushof ist nicht nur für Kinder interessant. Hoch über der Stadt thront die Burgruine Botenlauben und kündet vom Mittelalter.

Die Touristinfo Bad Kissingens gibt Tipps zu wöchentlich wechselnden Freizeitangeboten.

In unserem Ordner „Eine Stunde weit“ finden Sie noch weitere Anregungen und Kartenmaterial, auch zu anderen nahen Ausflugszielen wie Bad Brückenau und Bad Bocklet.