Eußenheim

Im Jahre 811 wird Eußenheim, am Rand des Spessarts gelegen, das erste Mal als Iuzenheim urkundlich erwähnt. Da versteht sich von selbst, dass es auch einige Sehenswürdigkeiten in unserem Weinort zu erkunden gibt. Anlässlich der 1200-Jahr-Feier wurde ein Flyer herausgegeben: „Historischer Rundgang durch Eußenheim“. Eußenheim ist ein Weindorf. Die Hänge des „Eußenheimer First“ sind mit weißen und roten Rebsorten bewachsen. In den alten Gewölbekellern der Fürstbischöfe lagern heute die neuen Weine der zwei Eußenheimer Winzerhöfe Weingut Höfling und Weingut Keller. Weitere Winzer haben sich zur Winzergenossenschaft Stetten zusammengeschlossen. Wandern Sie durch die Weinberge auf dem Wein- und Gesundheitsweg „Zum Wohl“.  Oder darfs etwas weiter sein? Neu ausgebaut ist der Frühmesserweg, der in Verlängerung der Weinberge auf gut ausgebauten Wanderwegen durch Wälder und Wiesen führt. 

Weinliebhaber fühlen sich bei den Weinfesten oder Federweißerwochenenden der Winzer wohl. Bei weinseliger Stimmung kommen Touristen und Einheimische leicht ins Gespräch. Gerne organisieren wir für Sie auch eine Weinprobe oder einen Rundgang durch die Weinberge unter kundiger Führung.

Wenn Sie von Karlstadt herkommen, grüßt Sie schon von weitem die Kirche St. Marcellinus und Petrus, die hoch über dem Dorf thront. Im Tal, neben der Wern, steht die kleine barocke St. Vituskapelle. Eußenheim ist die Hauptgemeinde, eingemeindet sind die Ortsteile entlang des Aschbachs Aschfeld, Münster, Bühler Hundsbach, Obersfeld und Schönarts, an der Wern gelegen.

Aschfeld

Das Aushängeschild der Gemeinde Eußenheim befindet sich im Ortsteil Aschfeld, ca. 4 km von Eußenheim entfernt. Das 1200-jährige Bestehen Aschfelds wurde zum Anlass genommen, die Kirchenburg, die bis dorthin als Vorratskeller und -speicher genutzt wurde, in ein Heimatmuseum zu verwandeln. In den letzten Jahren wurden so alle Gaden liebevoll restauriert und mit Gegenständen und Dokumenten ausgestattet. So können Sie z. B. einen Tante-Emma-Laden,  ein Wirtshaus und eine Küche aus Urgroßmutterszeiten besichtigen, um nur ein paar wenige zu nennen.  Gerne arrangieren wir Ihnen eine Führung durch die Kirchenburg.

Eussenheim liegt zentral im fränkischen Weinland: In Unterfranken, im Landkreis Main-Spessart, sind es zur Bezirkshauptstadt Würzburg nur 25 Kilometer, zur nahen Kreisstadt Karlstadt am Main nur 4 Kilometer.  Eußenheim ist touristisch nicht überlaufen, punktet aber durch seine intakte Natur: gut ausgebaute Wander- und Radwege laden Sie ein, sich diese Naturwunder, wie die “Dicke Eiche”, einem über 300 Jahre alten Baum, oder das “Edelweiß”, einem Aussichtsplatz hoch über dem Main, anzusehen. Verschiedene seltene Pflanzen, wie Diptam, Knabenkraut oder Adonisröschen  und Tiere, wie Schmetterlinge und Insekten, erfreuen unsere Wissenschaftler auf den Trockenmagerrasen in der Umgebung. 

Wollen Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun? Dann besuchen Sie doch die nahe gelegene Salzgrotte.