Ideale Zeit:  Frühjahr bis Herbst

Mindestteilnehmerzahl:  8 Personen

Anreise:

Am Anreisetag erwarten wir Sie mit einem Begrüßungstrunk. Machen Sie es sich in Ihrem Zimmer bequem oder erholen sich in unserem Schwimmbad oder der Sauna von der Anreise. Direkt vom Haus aus laden Sie gut begehbare Wanderwege zu einem Spaziergang in die unverbaute Natur ein.

Hierfür stehen Ihnen Ordner mit ausgesuchten Wandertouren zur Verfügung. Am Abend servieren wir Ihnen eine zünftige Brotzeit.

 

 

2.Tag:

Nach dem Frühstücksbuffet entführen wir Sie in die Zeit der Ritter und Burgfräulein auf die Burgruine Homburg. Wir lassen den Burgherrn „Dietrich von Hohenberg“ aus dem Grabe auferstehen.

„Halt, wer da?“ tönt es plötzlich aus der Burgruine. Die Besucher zucken vor Schreck erst einmal zusammen. Wie aus dem Boden gewachsen steht der Ritter Dietrich von Hohenberg, der Erbauer der Burg, vor Ihnen. „Was wollt Ihr hier? Warum stört Ihr meine Ruhe?“ Sie müssen den finsteren Gesellen überzeugen, dass Sie brave, anständige Leute und kein Räuberpack sind, das die Ruine auf der Suche nach Schätzen verwüsten möchte. Bitten Sie untertänigst um Einlass und einen Rundgang durch das „Hohe Haus“. Ritter Dietrich wird seine Gemahlin Bertha zu sich rufen, die Sie durch die Gemächer führen wird.

Tauchen Sie ein in die Welt des Mittelalters. Auf unterhaltsame und abwechslungsreiche Weise werden Ihnen die Entstehungsgeschichte und das Leben auf der Burg nahegebracht. In der Kemenate hören Sie die Sage der tragischen Liebesgeschichte des Burgfräuleins Kunigunde. Staunen Sie über die dicken, hohen Mauern, die heute noch stehen und genießen Sie den herrlichen Ausblick über das beschauliche Werntal.

Dietrich von Hohenberg verabschiedet sich mit einem „Rittertrunk“. Bei einem wunderbaren Panoramablick am Aussichtspunkt der Burg servieren wir Ihnen einen „Burgimbiss“.

Danach haben Sie die Möglichkeit, das Naturschutzgebiet auf eigene Faust zu erkunden. Am Nachmittag trinken Sie dann im Café Heuler gemütlich Kaffee mit selbstgebackenen Kuchen, bevor Sie zu einer Wanderung nach Aschfeld starten.

In der Historischen Kirchenburg erwarten Sie liebevoll eingerichtete Gaden. Frau Göbel entführt Sie in die Zeit unserer Urgroßeltern. Besuchen Sie die alte Dorfschule und probieren einen Bürgermeisterschnaps in der original eingerichteten Schnapsbrennerei. Sehen Sie eine Küche, in der vielleicht Ihre Urgroßmutter schon gekocht hat. Zum Schluss erhalten alle „braven Kinder“ ein „Leckerle“ im Tante-Emma- Laden.

Am Abend servieren wir Ihnen ein 3-Gänge-Menü.

Abreise:

Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet heißt es schon wieder Abschied nehmen.

Der Preis für das Arrangement „Bei den alten Rittersleut`“

inklusive

  • 2 Übernachtungen im 4*Haus incl. Shampoo, Seife und Duschgel
  • 2mal Frühstückbuffet
  • Begrüßungstrunk
  • Sauna- und Schwimmbadbenutzung
  • Bademäntel, -Schuhe und Saunatücher stehen Ihnen zur Verfügung
  • Führung auf der Burgruine Homburg mit Imbiss
  • Führung durch die Historischen Kirchenburg in Aschfeld
  • Brotzeit
  • Kaffee und selbstgebackene Kuchen
  • 3-Gänge-Menü

ist 190,00 € pro Person im Doppelzimmer